Anzeige

„Singapur dicht gemacht“

„Singapur dicht gemacht“

O-T(h)öne gibt Fraktionen und Gruppierungen im Ingolstädter Stadtrat, sowie ausgewählten Personen des gesellschaftlichen Lebens und aus dem journalistischen Bereich, in der Rubrik "Aus fremder Feder", die Möglichkeit eines Gastkommentars zur Ingolstädter Kommunalpolitik. Das Thema ist durch den Gastkommentator frei wählbar, ebenso die Länge des Textes. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser des Gastkommentars.

Gastkommentar von Hans Stachel, Oberbürgermeisterkandidat der FREIEN WÄHLER

„Die haben Singapur dicht gemacht. Niemand darf rein, niemand darf raus.“ Was sich anhört, wie eine aktuelle Meldung zur Ausbreitung des Corona-Virus ist in Wirklichkeit ein Zitat aus dem Bestseller „Der Wal und das Ende der Welt“ von John Ironmonger.

Der britische Autor beschreibt, wie eine sich weltweit ausbreitende Pandemie ein Land nach dem anderen erfasst und in Kombination mit einer Ölkrise zum Zusammenbruch der Zivilisation führt. Beinahe jedenfalls. Algorithmen haben vorausberechnet, wie die Stromversorgung zusammenbricht, die industrielle Produktion zum Stillstand kommt und die Lieferketten kollabieren. Nichts geht mehr, die Menschheit scheint zum Untergang verurteilt.

Was Algorithmen aber nicht berechnen können, sind der Überlebenswille des Menschen und seine besonderen Fähigkeiten wie Erfindungsreichtum, Solidarität und Hilfsbereitschaft. Das Buch endet also nicht mit dem Untergang der Menschheit, sondern gibt den Lesern den Glauben an die Menschheit zurück.

Das Buch ist aber nicht nur wegen seiner bedrückenden Aktualität lesenswert, sondern weil der Autor auch aufzeigt, was den Menschen Mensch sein lässt: Nächstenliebe, Solidarität, Hilfsbereitschaft. Nicht Ausgrenzung, Hetze und Hass bringen eine Gesellschaft voran, sondern das Zusammenstehen.

Das sollten sich mal alle Diejenigen hinter die Ohren schreiben, die die sogenannten sozialen Medien in ein riesiges Forum für Hass und Hetze verwandelt haben.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz