Anzeige

5000 Euro Spende für Auszubildende der Caritas-Wohnheime und Werkstätten

5000 Euro Spende für Auszubildende der Caritas-Wohnheime und Werkstätten

(ot) 5000 Euro hat die Ingolstädter Recyclingfirma von Michael Oblinger den Caritas-Wohnheimen und Werkstätten Ingolstadt gespendet. Der Unternehmer übergab gemeinsam mit seiner Frau Carmen Oblinger Einrichtungsleiter Michael Rinnagl einen symbolischen Scheck. Das Geld kommt der Ausbildung zugute.

Elf junge Frauen und Männer starteten bei den Caritas-Wohnheimen und Werkstätten Ingolstadt im September 2022 in ihr Berufsleben. Die Berufsanfänger sind zwischen 16 und 32 Jahren alt. Sie finden in den Caritas-Werkstätten und -Beschäftigungsbetrieben ein breites Angebot vor: Ausbildungen werden in der Schreinerei, der Kfz-Werkstatt, der Malerei, der Schlosserei, im Caritas-Gebrauchtwarenmarkt und in der Verwaltung durchgeführt.

Die jungen Menschen werden in der Caritaseinrichtung nicht nur fachlich angeleitet, sondern auch sozialpädagogisch begleitet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die jungen Menschen auch bei persönlichen, psychosozialen, finanziellen und lebenspraktischen Anliegen. Diese Unterstützung ist Michael Rinnagl zufolge nicht in allen Fällen finanziert. „Mit der Spende können wir an dieser Stelle wertvolle Hilfe leisten“ so der Einrichtungsleiter.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter Verwendung einer Pressemitteilung des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt e.V.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz