Anzeige

Aggressives Verhalten im Straßenverkehr trifft auf Zivilstreife

Aggressives Verhalten im Straßenverkehr trifft auf Zivilstreife

(ot) Ein Bußgeld und einen Vorschlag für den Verkehrsunterricht handelte sich am Mittwochnachmittag ein 70-jähriger, aufgrund seiner mangelnden Kenntnis der Straßenverkehrsordnung in Verbindung mit seinem aggressiven Verhalten, ein. Der Pkw-Fahrer befuhr die Degenhartstraße in Ingolstadt. Vor ihm fuhr ein Fahrradfahrer ordnungsgemäß auf der Fahrbahn. Der an dieser Stelle befindliche Gehweg ist zwar grundsätzlich für Fahrradfahrer freigegeben, jedoch ergibt sich daraus keine Benutzungspflicht. Der 70-jährige war da anderer Meinung und tat dies kund, indem er auf Höhe des Fahrradfahrers einige Sekunden lang die Hupe betätigte. Zudem ließ er das Fenster herunter und schrie den Radfahrer an. Pech für den 70-jährigen: Bei dem Fahrradfahrer handelte es sich um einen zivilen Polizeibeamten, der sich zu diesem Zeitpunkt mit dem Rad auf Streife befand.

Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ingolstadt

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz