Atemschutzlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt abgeschlossen

Atemschutzlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt abgeschlossen

(ot) 17 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt haben den ersten Atemschutzlehrgang in Vollzeit absolviert. Aufgrund der Corona-Einschränkungen herrschte akuter Handlungs- und Nachholbedarf, da die Feuerwehrausbildung in den vergangenen Monaten nahezu stillstand. Der Lehrgang für Atemschutzgeräteträger konnte innerhalb einer Woche von Montag bis Samstag erfolgreich durchgeführt werden. Normalerweise finden die Lehrgänge aufgesplittet an mehreren Samstagen und in den Abendstunden statt.

Neben der Einsatztaktik und weiteren theoretischen Inhalten lernten die Teilnehmer/-innen vor allem die praktische Anwendung des Atemschutzgerätes. Nach mehreren Durchgängen durch die Übungsanlage in der Feuerwache trainierten sie auch das Verhalten in verrauchten Räumen und die richtige Taktik, wie man mit Hilfe einer Wärmebildkamera vermisste Personen aufspüren und retten kann.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt. Foto: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz