Aufgrund der Wehrrevision sind Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen erforderlich

Aufgrund der Wehrrevision sind Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen erforderlich

(ot) Die Wehrrevision an der Staustufe Bergheim geht in die letzte Runde. Wie die Betreiberfirma Uniper mitteilte, beginnen im Januar die Arbeiten für den dritten Bauabschnitt. Für die Verkehrsteilnehmer erfolgen im Zeitraum vom 11. Januar 2021 bis voraussichtlich 20. Mai 2021 Einschränkungen durch halbseitige und temporäre Sperrungen sowie Vollsperrungen.

Um die Verkehrsbelastung für die Städte Neuburg und Ingolstadt so weit wie möglich zu reduzieren, erfolgt die Umleitungsempfehlung während der Vollsperrung über die Autobahn A9. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Das ausführende Unternehmen hält die Einschränkungen für Anwohner und  Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten.

Die Sperrungen sind für folgende Termine geplant:
Vollsperrung: 11.01., ab 9 Uhr, bis 23.01., 18 Uhr
Halbseitig mit Ampel: ab 23.01., ab 18 Uhr, bis 06.02., 18 Uhr
Halbseitig ohne Ampel, temporär: am 10.02., ab 9 Uhr
Halbseitig ohne Ampel, temporär: am 25.02., ab 9 Uhr
Halbseitig ohne Ampel, temporär: vom 01.03., ab 9 Uhr, bis 19.03.
Halbseitig mit Ampel: ab 06.04., ab 9 Uhr, bis 10.04., 18 Uhr
Halbseitig mit Ampel: ab 26.04., ab 9 Uhr, bis 30.04., 18 Uhr
Vollsperrung: 17.05., ab 9 Uhr, bis 20.05., 18 Uhr

Quelle: Überbnahme einer Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz