Anzeige

Auto ins Wasser gefahren - 80-Jähriger vor dem Ertrinken gerettet

Auto ins Wasser gefahren - 80-Jähriger vor dem Ertrinken gerettet

(ot) Ein 80-jähriger Rentner wollte auf seinem Grundstück mit seinem Sportwagen im dortigen Carport einparken. Dabei verwechselte er vermutlich das Gas- und Bremspedal, so dass der Wagen einen Satz nach vorne machte und er in den angrenzenden Schwimmteich fuhr.  Zum Glück wurden Nachbarn durch den lauten Knall aufmerksam. So erfasste eine 54-jährige Nachbarin die hinzugeeilt kam, sofort die Situation und konnte den Senior aus dem bereits bis über das Dach versunkenen Wagen über das geöffnete Fahrerfenster an die Wasseroberfläche ziehen. Zusammen mit einem weiter hinzugestoßenen 69-jährigen Anwohner gelang es ihnen den Mann aus dem Wasser zu verbringen. Nach Einschätzung der Sachlage hätte sich der Mann, da die Fahrertüre verriegelt war, vermutlich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien können und wäre wohl letztlich ertrunken. Durch das schnelle beherzte Eingreifen der Anwohner blieb der Gerettete äußerlich unverletzt.

Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Pfaffenhofen.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz