Anzeige

Bauerngerätemuseum: „Kulturreferent hat erneut Grenzen überschritten“

Bauerngerätemuseum: „Kulturreferent hat erneut Grenzen überschritten“

(ot) Seit Wochen steht eine mögliche Namensänderung des Bauerngerätemuseums in Hundszell zur Debatte - losgetreten ohne Abstimmung des Kulturreferenten Gabriel Engert. In der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses Südwest plädierten die Besucher für die Beibehaltung des Namens. Unter anderem stellte sich Gabriel Engert dort den Fragen und der Kritik. Dabei gab er kurzerhand unabgestimmte Vorschläge zur Namensänderung kund und die zeitliche Abfolge vor.

„Als ich im Nachhinein davon erfuhr, traute ich meinen Augen und Ohren nicht“, sagt Hans Stachel, Vorsitzender der Ingolstädter Stadtratsfraktion der FREIEN WÄHLER. „Der Stadtrat sollte zuerst entscheiden, ob wir eine Namensänderung des Bauerngerätemuseums überhaupt haben wollen und falls ja, welche Namen zur Debatte stehen.“

Der erneute Vorstoß und Alleingang Gabriel Engerts irritiert zunehmend den Vorsitzenden der Ingolstädter Stadtratsfraktion der FREIEN WÄHLER. „Der Kulturreferent hat nichts aus seinem ersten Fehler gelernt, ist völlig selbstherrlich und unkontrolliert unterwegs“, sagt Hans Stachel. „Er macht unter Oberbürgermeister Dr. Christian Scharpf was er will.“

Das dreiste Vorgehen gipfele darin, dass er im Stadtrat vorgeschlagene Kompromissvorschläge nicht einmal zur Auswahl anbiete. „Da Gabriel Engert keine Zustimmung für dieses Vorgehen im Bezirksausschuss durch den Stadtrat gehabt hat, wird es endlich Zeit, dass der Oberbürgermeister ihm seine Grenzen aufzeigt und seinem irrlichternden Kulturreferenten endlich Einhalt gebietet“, sagt Hans Stachel.

„Ob überhaupt, wie, wann und gegebenenfalls zu welcher Namensänderung es für unser Bauerngerätemuseum komme, das bestimme allein der Stadtrat – und nicht Gabriel Engert.“ Die Stadtratsfraktion der FREIEN WÄHLER spricht sich für die Beibehaltung des Namens „Bauerngerätemuseum“ aus und hofft, dass wir uns bald wieder mit wichtigeren Themen in der Stadt beschäftigen – auch im Kulturbereich.

Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung der Stadtratsfraktion der Freien Wähler Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz