Beginn der 36. Ingolstädter Kabaretttage

Beginn der 36. Ingolstädter Kabaretttage

(ot) Die 36. Ingolstädter Kabaretttage stehen in den Startlöchern. Vom 13. Januar bis 4. Juni präsentieren über fünfzig Kabarettisten/-innen ein hochkarätiges und ausgewogenes Programm. Das Publikum darf sich auf Newcomer, Senkrechtstarter und ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern freuen.

Den Auftakt gestaltet ein Vertreter aus dem Nachbarland Österreich, Martin Kosch (13.1., 20 Uhr, Neue Welt), der gleichzeitig den Beginn des beliebten Ösi-Specials, dem Festival im Festival, markiert. In seinem Programm beleuchtet der Grazer Wuchtelkaiser den größten Feind des Menschen: den inneren Schweinehund. Er lässt uns lieber Chips essend und Bier trinkend vor dem Fernseher „dschungelcampen“ als in der Yogastunde das innere Chi finden. Es ist ein ewiger
Kampf mit diesem Saboteur unserer guten Vorsätze. Und dann gibt es seinen Gegenspieler: das Leistungsschwein. Wenn wir nicht sporteln bis die Bandscheiben krachen, schickt es uns das „schlechte Gewissen”.

An diesem Abend bekommen die Gäste zahlreiche Tipps, die ihrem Schweinehund gar nicht gefallen werden.
Die Vorstellungen mit Ralf Winkelbeiner (14. und 15.1.), Franziska Wanninger & Martin Frank (19.1.), Stefan Haider (4.2.) und Sarah Hakenberg (4.5.) sind bereits ausverkauft.

Tickets sind erhältlich in allen DK-Geschäftsstellen, in der Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19), im Westpark Ingolstadt und über www.eventim.de.

Quelle: Pressestelle Stadt Ingolstadt

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz