Anzeige

Covid-19 in Ingolstadt: Infektionen in einer Behinderteneinrichtung und vier weitere Todesfälle

Covid-19 in Ingolstadt: Infektionen in einer Behinderteneinrichtung und vier weitere Todesfälle

(ot) Zur Entwicklung der Covid-19-Zahlen teilt die Stadt Ingolstadt mit:

Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldet für die Einwohner Ingolstadts folgende Fallzahlen:

Aktuell Infizierte:          328 Personen
Genesene:                3.222 Personen
Gestorbene:                   68 Personen
Fälle insgesamt:        3.618 Personen

Entwicklung:

45 neue Fälle seit der gestrigen Meldung. Bei den vier heute gemeldeten Verstorbenen handelt es sich um drei Frauen (aus dem Heilig-Geist-Spital), einer 68-jährigen, einer 93-Jährigen und einer 90-Jährigen und um einen 81-jährigen Mann, ohne Verbindung Heilig-Geist-Spital.

Weiteres Infektionsgeschehen:

In einer Ingolstädter Behinderteneinrichtung wurden bei einer Reihentestung 88 Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen getestet. Nach den vorliegenden Laborergebnissen wurden dabei sechs Bewohner/innen und acht Mitarbeiter/innen positiv getestet. Die betroffenen Bewohner/innen wurden isoliert, ihre Kontaktpersonen in Quarantäne versetzt.

7-Tages-Inzidenz:

Die 7-Tages-Inzidenz in Ingolstadt, umgerechnet auf 100.000 Einwohner, beträgt laut Bayerischem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)  211,8, mit Stand 08.00 Uhr.

Das Klinikum Ingolstadt meldet, mit Stand 07:30 Uhr:

Im Klinikum Ingolstadt werden 79 Patienten behandelt, die COVID-19 positiv sind. Sechs von ihnen liegen auf der Intensivstation, vier davon müssen beatmet werden. Hinweis: Im Klinikum Ingolstadt werden nicht nur Ingolstädter, sondern auch Patienten von außerhalb behandelt.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz