Anzeige

Covid-19 in Ingolstadt: Zahl der stationären Aufnahmen im Klinikum wieder auf 71 gestiegen

Covid-19 in Ingolstadt: Zahl der stationären Aufnahmen im Klinikum wieder auf 71 gestiegen
(ot) Zur Entwicklung der Covid-19-Zahlen teilt die Stadt Ingolstadt mit:

Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldet für die Einwohner Ingolstadts folgende Fallzahlen:

Aktuell Infizierte:          429 Personen
Genesene:                5.068 Personen
Gestorbene:                 100 Personen
Fälle insgesamt:        5.597 Personen

Entwicklung:

Elf neue Fälle seit der gestrigen Meldung.

Mutationen:

Für Ingolstadt sind bislang insgesamt bei 939 Fällen Infektionen Mutationen nachgewiesen. Bei 923 Betroffenen die "britische Variante", bei 10 Infizierten die "brasilianische Variante" und bei einer die "südafrikanische" Variante. Fünf Differenzierungen sind noch ausstehend. Mutationsnachweise treffen aufgrund zusätzlicher Untersuchungsschritte im Labor meist verzögert, das heißt nicht zusammen mit der Positivmeldung ein.

7-Tages-Inzidenz:

Die 7-Tages-Inzidenz in Ingolstadt, umgerechnet auf 100.000 Einwohner, beträgt laut Bayerischem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) 173,95 mit Stand 08.00 Uhr.

Das Klinikum Ingolstadt meldet mit Stand 07:30 Uhr:

Im Klinikum Ingolstadt werden derzeit 71 Patienten behandelt, die COVID-19 positiv sind. 14 Patienten liegen auf der Intensivstation, zehn davon werden beatmet. Hinweis: Im Klinikum Ingolstadt werden nicht nur Ingolstädter, sondern auch Patienten von außerhalb behandelt.

Aktuelle Informationen zu Schnelltests und zur Impfung in Ingolstadt sowie zu den Coronaregeln finden Sie unter https://www.ingolstadt.de/corona.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz