Der Ingolstädter Stadtrat - ein Abnickgremium?

Der Ingolstädter Stadtrat - ein Abnickgremium?

(tt) Durch die Headline der örtlichen Tageszeitung "Ein Hoch auf den "Abnick-Stadtrat"!" und die Diskussion in sozialen Netzwerken bekam ein Handwagen des Vereins der "Innenstadtfreunde", der beim jüngsten Gerolfinger Faschingsumzug dabei war, nachträglich große Aufmerksamkeit. "Abnickstadtrat. Nicht durchgeblickt aber abgenickt – Erst wird alles abgenickt, dann auf Facebook rumgezickt", war auf dem Wagerl zu lesen.

Dies war für mich Anlass, einmal bei zwei Stadtratskollegen nachzufragen, wie diese den Ingolstädter Stadtrat in ihrer täglichen Arbeit wahrnehmen.

Raimund Köstler (ÖDP), seit 26.10.2017 Mitglied im Ingolstädter Stadtrat, schildert seine Eindrücke in der nachfolgenden Audiodatei. Er gilt als einer der besonnenen und reflektierenden Mitglieder des Stadtrates, der nicht bekannt ist für laute Auseinandersetzungen.

 

Christian Lange (BGI), der sich durch sein kritisches Nachfragen, Intervenieren und seine Hartnäckigkeit bei politischen Themen einen Namen gemacht hat, schildert seine Sichtweise auf den Ingolstädter Stadtrat.

 

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz