Anzeige

Die hohe Bedeutung der Kommunalwahl in Ingolstadt

Die hohe Bedeutung der Kommunalwahl in Ingolstadt

O-T(h)öne gibt Fraktionen und Gruppierungen im Ingolstädter Stadtrat, sowie ausgewählten Personen des gesellschaftlichen Lebens und aus dem journalistischen Bereich, in der Rubrik "Aus fremder Feder", die Möglichkeit eines Gastkommentars zur Ingolstädter Kommunalpolitik. Das Thema ist durch den Gastkommentator frei wählbar, ebenso die Länge des Textes. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser des Gastkommentars.

Gastkommentar von Christian Lange, Fraktionsvorsitzender der Bürgergemeinschaft (BGI)

Wir befinden uns ein einen Tag vor einer wichtigen Kommunalwahl in Bayern, deren Bedeutung gerade für Ingolstadt sehr hoch ist. Die Wähler entscheiden am Sonntag, ob es mit der Art und Weise, wie bisher in Ingolstadt Politik gemacht wurde, weitergeht oder ob endlich wirkliche Demokratie in den Stadtrat Einzug hält.

Nach Jahrzehnten des Durchregierens der CSU-Spitze, ist es aus meiner Sicht nun höchste Zeit, dass sich im Stadtrat eine vernünftige Zusammenarbeit entwickelt. Eine Zusammenarbeit, die nicht mehr durch Parteiräson, Fraktionszwang und Überheblichkeit der stärksten Stadtratsfraktion getrübt wird. Eine Zusammenarbeit, bei der alle Stadträtinnen und Stadträte jeder demokratischen Partei und Wählergruppe gleichberechtigt auf Augenhöhe miteinander das Beste für Ingolstadt erreichen wollen. Und schlussendlich eine Zusammenarbeit, die die Menschen in Ingolstadt mitnimmt und beteiligt und bei der alle Bürgerinnen und Bürger ein entscheidendes Wort mitreden bevor im Stadtrat wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz