Anzeige

Gasaustritt in Einkaufsmarkt löst Großeinsatz aus

Gasaustritt in Einkaufsmarkt löst Großeinsatz aus

(ot) Infolge eines technischen Defektes trat in der Kühlung des Einkaufsmarktes in der Ingolstädter Straße am gestrigen Mittwochvormittag aus. Der 27-jährige Filialleiter  und eine 38-jährige Mitarbeiterin reagierten schnell und umsichtig, öffneten das Rolltor zur Kühlung, damit das Gas aus den Räumlichkeiten entweichen konnte und evakuierten sofort den Einkaufsmarkt.

Die eintreffende Feuerwehr, welche nach Polizeiangaben mit einem Großaufgebot im Einsatz war, stellte letztlich über die Notschaltung die Kühlaggregate ab und prüfte die Zusammensetzung des ausströmenden Gases. Dabei kristallisierte sich heraus, wie wichtig die schnellen Maßnahmen des Filialleiters waren, da es sich bei dem ausströmenden Gas um einen großen Anteil Kohlenmonoxid handelte, welches in entsprechender Menge die Atemluft verdrängt hätte und somit in ungelüfteten Räumen bei hohem Anteil in der Umgebungsluft zur Erstickungsgefahr hätte führen können.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Zusammensetzung der Luft am Einsatzort ständig kontrolliert und aufgrund der relativ geringen noch vorhandenen Menge des Kohlenmonoxids ließ man dieses unter ständiger Überwachung abströmen, so dass schließlich jegliches Gefahrenpotenzial durch die Feuerwehr ausgeschlossen werden konnte. Somit gab es keine Verletzten und der Einsatzort wurde nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes freigegeben, so ein Polizeisprecher.

Keine Informationen liegen von Seiten der Polizei über eingesetzte Kräfte des Rettungsdienstes vor.

Quelle: Die Berichterstattung erfolgt unter Verwendung einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Pfaffenhofen

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz