Ingolstädter Johanniter unterstützen Landesfeuerwehrverband Bayern bei Erdbebenhilfe für Kroatien

Ingolstädter Johanniter unterstützen Landesfeuerwehrverband Bayern bei Erdbebenhilfe für Kroatien

(ot) Der Landesfeuerwehrverband Bayern (LFV Bayern) hat nach Rücksprache mit den zuständigen Ministerien eine Hilfsaktion für vom Erdbeben betroffene, kroatische Feuerwehren ins Leben gerufen. Hierbei stellen bayerische Feuerwehren nicht mehr benötigtes, aber noch funktionierendes Material zur Verfügung, welches am kommenden Montag in einem Konvoi u.a. vom Sammellager in Hersbruck nach Kroatien transportiert wird.

In Ingolstadt sind verschiedene Privat- und Geschäftsleute auf die Johanniter zugekommen, da die örtliche Feuerwehr die Aktion nicht unterstützt, aber vorgenannte Personen aus privaten/geschäftlichen Mitteln helfen wollen.

Dank Michael Springl, Geschäftsführer der Franz Springl GmbH und ehemaliger Stadtbrandrat, der nicht nur Material spendet, sondern auch über persönliche Kontakte Rücksprache mit dem LFV Bayern gehalten hat, übernahmen die Ingolstädter Johanniter die Organisation und Logistikaufgabe um das gespendete Material zu erfassen und von Ingolstadt nach Hersbruck zu bringen. Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Böhmfeld, welche das Material der Feuerwehren Landkreis Eichstätt transportierten, machten sie sich am Freitag früh auf den Weg zum Sammellager.

Die beiden Ortsbeauftragten der Ingolstädter Johanniter, Sven Müller und Maximilian Springl zögerten bei der Anfrage keinen Moment - egal welche Farbe das Auto hat oder welches Logo auf der Jacke ist - „wenn Hilfe gebraucht wird, sind wir Johanniter zur Stelle“.

Nach letztem Stand sind Beleuchtungsgeräte, Kabel trommeln, Arbeitshandschuhe, Winterhandschuhe, Heizgeräte und diverses anderes Material aus Ingolstadt auf den Weg gegangen. Dies soll helfen, die teilweise komplett zerstörten Feuerwehren wieder aufzubauen und damit den Schutz der Bevölkerung schnellstmöglich wieder sicherzustellen.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung der JUH Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz