Anzeige

Ingolstadt: Anwohner der Altstadt dürfen auch tagsüber parken

Ingolstadt: Anwohner der Altstadt dürfen auch tagsüber parken

(ot) Anwohner der Altstadt mit einem gültigen Bewohnerparkausweis dürfen derzeit auch tagsüber, ohne einen Parkschein zu lösen, an den parkscheinpflichtigen Kurzparkzonen parken. Dies gilt solange die Ausgangsbeschränkung aufgrund der Corona-Krise
Bestand hat.

Hintergrund ist, dass in der aktuellen Situation sehr viele Menschen auch tagsüber zu Hause sind, die Zahl der Anwohnerparkplätze aber begrenzt ist. Der städtische Verkehrsüberwachungsdienst  hat bereits in dieser Woche keine Anwohner verwarnt, die
eigentlich parkscheinpflichtige Parkzonen mit ihrem Bewohnerparkausweis nutzten.

Der Verkehrsüberwachungsdienst weist aber auch darauf hin, dass alle anderen verkehrsrechtlichen Bestimmungen hinsichtlich des Haltens und Parkens weiterhin gelten. Insbesondere gilt das für die Freihaltung von Rettungswegen, Feuerwehrzufahrten,
Behindertenparkplätzen sowie das Befahren der Fußgängerzone. Auch bei scheinbar nicht störenden Fahrzeugen im eingeschränkten Halteverbot muss der Verkehrsüberwachungsdienst tätig werden, da die parkenden Autos unter anderem die Müllabfuhr behindern können.

Quelle: Stadt Ingolstadt

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz