Anzeige

Ingolstadt: Brandalarm in der Beckerstraße und Gasgeruch in einer Wohnung

Ingolstadt: Brandalarm in der Beckerstraße und Gasgeruch in einer Wohnung

(ot) Am gestigen Freitag gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Beckerstraße in Ingolstadt alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine Verrauchung im Bereich des Müllbunkers durch eine brennende Papiertonne fest.

"Während ein Trupp unter Atemschutz sofort mit den Löscharbeiten begann, suchte ein weiterer Trupp das leicht verrauchte Treppenhaus nach Personen ab. Dabei wurden offen stehende Türen geschlossen und somit eine weitere Rauchausbreitung im Gebäude verhindert. Nach dem Ablöschen wurde die Papiertonne ins Freie gebracht und der betroffene Teil des Gebäudes belüftet", teilt ein Feuerwehrsprecher mit.

Durch die Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage konnte der Brand bereits in der Entstehungsphase, nach Auskunft der Feuerwehr, lokalisiert und größerer Schaden verhindert werden.

Noch während dieser Einsatz durch die Retter abgearbeitet wurde, erreichte die Feuerwehr ein weiter Notruf. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte, die zur Gebietsabsicherung auf der Feuerwache waren, wurden mit einem Löschfahrzeug, dem Inspektionsdienst der Berufsfeuer Ingolstadt zu einem Gasgeruch in einer Wohnung alarmiert. Ebenfalls alarmiert zu diesem Einsatzgeschehen war durch die Integrierte Leitstelle Ingolstadt die Freiwillige Feuerwehr Hepberg.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz