Ingolstadt: Feuerwehr in einer Großstadt

Ingolstadt: Feuerwehr in einer Großstadt

(ot) Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt informiert in einer Pressemitteilung über mehrere Einsätze, die in kurzer Zeit stattgfanden.
 
Kurz nach 16:00 Uhr hat eine Brandmeldeanlage in der Levelingstraße Alarm ausgelöst. In einem Wohn- und Geschäftshaus am Audi-Kreisel hatte ein automatischer Brandmelder ohne erkennbaren Grund ausgelöst. Nach kurzer Erkundung konnten die Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshofen Entwarnung geben.

Gegen 18:30 Uhr lösten angebrannte Speisen in einem Pflegeheim an der Levelingsstraße die Brandmeldeanlage aus. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshofen lüfteten kurz durch und konnten danach wieder abrücken. Bei dem Einsatz kam niemand zu Schaden.

Fast zeitgleich geriet im Restaurant eines Hotels an der Theodor-Heuss-Straße eine Serviette in Brand. Der Kellner konnte das Feuer zwar rasch löschen, die Brandmeldeanlage hatte dennoch bestimmungsgemäß ausgelöst. Die Hotelbewohner hatten das Hotel vorschriftsgemäß verlassen und im Freien auf die Entwarnung gewartet. Verletzt wurde niemand. Die Berufsfeuerwehr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte und der Drehleiter aus Großmehring unterstützt. Die verfügbaren Drehleitern in Ingolstadt waren zu der Zeit gebunden, bzw. nicht einsatzklar.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz