Anzeigeadvertadvert

Ingolstadt: Frontalzusammenstoß im Kreuzungsbereich

Ingolstadt: Frontalzusammenstoß im Kreuzungsbereich

(ot) Ein 20-jähriger befuhr die Ingolstädter Schloßlände gestern gegen 17.20 Uhr in nordöstlicher Richtung mit seinem PKW. Mit im Fahrzeug befanden sich drei weitere Personen. An der Kreuzung zur Schutterstraße bog er nach links ab und übersah dabei einen entgegen kommenden 44-jährigen Ingolstädter mit seinem Fahrzeug, weshalb es im Kreuzungsbereich zu einem Frontalzusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW des Unfallverursachers um 90 Grad gedreht, der zweite unfallbeteiligte Wagen blieb rechts neben der Fahrbahn liegen. Durch den Verkehrsunfall wurden die vier Insassen des ersten PKW leicht verletzt, eine Person musste ins Krankenhaus transportiert werden. Der Unfallgegner blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr Ingolstadt war für die Absicherung und technische Hilfeleistung mit sieben Kräften vor Ort. Die Schloßlände war zur Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Ingolstadt für etwa eine Stunde in südlicher Fahrtrichtung gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz