Anzeige

Ingolstadt: Spielzeitstart im Altstadttheater

Ingolstadt: Spielzeitstart im Altstadttheater

(fot) Am 17. September startet das Altstadttheater mit dem Publikumsliebling „Wie sich die Souffleuse vom Suff löste“ in die neue Saison, bevor am 20.September mit „Ich bin raus“ die erste Premiere der Spielzeit auf dem Programm steht. In dieser Uraufführung sind mit Christine Winter und Tommy Schwimmer zwei Neuzugänge im Ensemble des Altstadttheaters zu sehen, für Text und Regie dieser Uraufführung zeichnet Leni Brem-Keil verantwortlich. Die Handlung ist schnell erzählt: die Journalistin Susa fühlt sich der Welt nicht mehr gewachsen. Also beschließt sie, ihre Wohnung nicht mehr zu verlassen und alle Medien abzuschalten. Da ihr Auftraggeber nicht auf sie verzichten möchte, schickt er ihr den Psychotherapeuten Daniel, der sie dort wieder rausholen soll. Aber das ist nicht so einfach.

Weiter sind im September noch das charmante bayerische Theater-Gastspiel „Lausdirndlgeschichten“ nach Lena Christ am 24. und 25. September sowie die langersehnte Wiederaufnahme der romantischen Komödie „Die Tanzstunde“ am 29. und 30. Septemmber zu sehen.

Ab Oktober warten drei weitere Premieren, viele unterschiedliche Gastspiele und neue Termine von „How to date a Feminist“ und „Die Kuhgirls“ auf das Publikum.

Karten sind erhältlich unter kontakt@altstadttheater.de, unter 0176-32607265 oder bei der neuen Vorverkaufsstelle: m.ART – Miriam Popov, Pfarrgasse 2-4, 85049 Ingolstadt – im Zehenthof zwischen Mauthstraße und Moritzkirche. Weitere Informationen gibt es unter www.altstadttheater.de

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter Verwendung einer Pressemitteilung des Altstadttheaters Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz