Anzeige

Initiative „Ingolstadt ist bunt“ mit neuem Sprecherrat

Initiative „Ingolstadt ist bunt“ mit neuem Sprecherrat

(ot) Die Initiative "Ingolstadt ist bunt" hat in ihrer Vollversammlung einen SprecherInnenrat gewählt. Nachdem während der Corona – Zeit auch weniger Sitzungen stattfanden und auch die Vollversammlung verschoben werden musste, konnte jetzt ein erweitertes Gremium nominiert werden. Neben Eva Bulling-Schröter bringen nun Karoline Schwärzli-Bühler, Merlin Nagel, Kerstin Lang und Petra Grimm ihre Sachkompetenz aktiv in den SprecherInnenrat der Initiative ein. Damit will sich die überparteiliche Initiative breiter aufstellen und sich auch mehr mit örtlichen Initiativen, Schulen und Vereinen vernetzen.

Die Themen Rassismus und Ausgrenzung sind lange noch nicht aus unserer Gesellschaft verbannt, so die Initiative und deshalb bedarf es Menschen, die aufklären, Vorurteile ansprechen und immer wieder Gesicht zeigen. Demokratie brauche eine stabile Basis und Menschen, die für humanitäre Werte gegen Ausgrenzung eintreten und deshalb auch öffentlich Missstände anprangern. Ingolstadt ist bunt wird sich dazu lokal, aber auch regional mit Aktionen und Veranstaltungen einbringen.


Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter, Initiative Ingolstadt ist bunt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz