Anzeigeadvertadvert

JU-Spitzenkandidat Meyer zur Forsa-Umfrage des DONAUKURIER

JU-Spitzenkandidat Meyer zur Forsa-Umfrage des DONAUKURIER

(tt) O-T(h)öne hat den Spitzenkandidaten der Ingolstädter Jungen Union (JU), Dr. Markus Meyer, um eine Stellungnahme zur Forsa-Umfrage des DONAUKURIER gebeten. Diese hat nachfolgenden Wortlaut:

Die Forsa-Umfrage ist für alle Parteien Anlass, Tempo aufzunehmen, und kommt daher zur rechten Zeit. Sie fand statt, bevor die Junge Union überhaupt offiziell zur Wahl zugelassen worden ist. Jüngst konnten wir in weniger als 15 Werktagen knapp 500 Unterstützerunterschriften erzielen. So zügig hat das in Bayern fast kein anderer Neubewerber geschafft. Dieser Erfolg bestärkt uns sehr. Gleichzeitig wurde bei den vielen Gesprächen am Rathausplatz deutlich: Vielen Bürgern ist schlicht noch nicht bewusst, dass die JU mit einem eigenständigen Wahlvorschlag antritt. Der Aufgabe, dieses Bewusstsein zu stärken und die zahlreichen Sympathien in Stimmen bei der Wahl am 15. März umzuwandeln, stellen wir uns in den verbleibenden acht Wochen mit aller Kraft.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz