Anzeige

Kauf des ehemaligen Franziskanerklosters?

Die Stadtratsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN hat beantragt, den Kauf des ehemaligen Franziskanerklosters in der Ingolstädter Innenstadt für temporäre Möglichkeiten des sozialen Wohnens zu prüfen. Dies besonders für Frauen, die aus den verschiedensten sozialen Notlagen heraus „kurzfristig ein Dach über dem Kopf brauchen“, wie es im Antrag heißt. Dazu soll die Verwaltung in Verhandlungen mit der Diözese Eichstätt eintreten.

„Von der Struktur und vom Raumprogramm her bietet sich jedoch eine Nutzung für Wohnzwecke an. Gerade temporäres soziales Wohnen wäre dort gut unterzubringen – dafür besteht in Ingolstadt ein Bedarf an Immobilien“, ist sich die Fraktionsvorsitzende Barbara Leininger sicher.

Quelle: Stadtratsfraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Ingolstadt.

Sie möchte zu dieser Veröffentlichung mit dem Nachrichtenportal O-T(h)öne in Kontakt treten?

Wir freuen uns über Ihre Email.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige