Anzeige

Konsens: Derzeit keine Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen der Stadt

Konsens: Derzeit keine Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen der Stadt

(tt) Im zweiten Teil des "Ingolstädter Polit-Talks", mit dem Fraktionsvorstand der Ingolstädter GRÜNEN-Stadtratsfraktion, sprach O-T(h)öne mit Christian Höbusch. Das sind die Themen im Audiointerview (am Ende der Seite):

Wie schaut die 100-Tage-Bilanz der GRÜNEN-Stadtratsfraktion aus?

Was ändert in politischen Entscheidungen, nachdem die Grünen die drittstärkste Fraktion im Ingolstädter Stadtrat sind und diese durch die Bürgermeisterin auch in der Stadtspitze vertreten sind?

Die Grünen haben sich entschlossen, als einzige Fraktion Ingolstädter Stadtrat, mit einer gleichberechtigten Fraktionsspitze von zwei Personen zu agieren. Wie kam es zu dieser Entscheidung und macht ein solches Vorgehen den politischen Abstimmungsprozess in der Fraktionsführung nicht schwieriger?

Seit der Kommunalwahl sind Mitglieder der im Stadtrat vertretenen politischen Parteien und Gruppierungen immer wieder zu verschiedenen Besprechungen und Sitzungen zusammengekommen, um politische Vorgehensweisen und Themen zu besprechen. Diese waren nicht öffentlich. Wie passt dies mit der viel beschworenen Transparenz von politischen Entscheidungen über ein?

Lebt die Stadt Ingolstadt im finanziellen Schlaraffenland? Müsste nicht angesichts der möglichen finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise schon jetzt auf die „Finanzbremse“ getreten werden?

Wäre es nicht erforderlich gewesen schon vor der politischen Sommerpause künftige Ausgaben des städtischen Haushaltes zu priorisieren, um auch in Zukunft politisch handlungsfähig zu sein?

Auf welche Projekte möchten die GRÜNEN verzichten, wenn sich die Finanzlage der Stadt weiter verschärft?

Hier finden Sie den ersten Teil des Interviews mit dem Fraktionsvorstand der Ingolstädter GRÜNEN-Stadtratsfraktion:

Politik von oben herab hat den Stadtrat stark behindert

Hier geht es zum Audiointerview:

                       (Listen in Browser - Im Browser)

Thomas Thöne · Konsens: Derzeit keine Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen der Stadt

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz