Anzeige

Neuzugang Nummer 1: Marx wird ein Schanzer

Neuzugang Nummer 1: Marx wird ein Schanzer

(ot) Die erste Verstärkung des Transfersommers ist da: Rechtsverteidiger Jan Hendrik Marx schließt sich dem FC Ingolstadt 04 an. Der 26-Jährige, dessen Vertrag beim SV Waldhof Mannheim ausläuft, wechselt ablösefrei an die Donau. Wir sagen: Herzlich willkommen in der Schanzer Familie!

Florian Zehe, Technischer Direktor der Schanzer: „Mit Jan Hendrik haben wir einen schnellen und spielstarken Außenverteidiger verpflichtet, der konsequent den Weg nach vorne sucht. Es kommt nicht von ungefähr, dass er sehr umworben war, deshalb sind wir froh, dass er sich dazu entschieden hat, den Weg der Schanzer mitzugehen.“

Der Neuzugang äußerte sich wie folgt: „Man spricht immer vom nächsten Schritt, den man als Profi gehen will. Als ich die Bedingungen in Ingolstadt und die Art und Weise, wie beim FCI gearbeitet wird, gesehen habe, war für mich aber schnell klar, dass man hier wirklich beste Voraussetzungen hat, um erfolgreich Fußball zu spielen und sich weiterzuentwickeln. Auch in den Gesprächen mit den Verantwortlichen hatte ich sofort ein super Gefühl. Ich freue mich schon jetzt riesig auf das Team und das neue Umfeld!“

Marx wurde im Nachwuchs der Frankfurter Eintracht ausgebildet und wechselte nach mehreren Jahren bei den Offenbacher Kickers zum SV Waldhof Mannheim, wo er in zwei Jahren 61 Pflichtspiele (zwei Tore, zehn Vorlagen) absolvierte. Der flinke Rechtsfuß, der die komplette Außenbahn abdecken kann und auch einige Partien im rechten Mittelfeld bestritten hat, wird mit der Rückennummer 26 auflaufen.

Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung der FC Ingolstadt 04 Fussball GmbH.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz