Anzeige

Regionale LINKE. mit neuem Kreisvorstand

Regionale LINKE. mit neuem Kreisvorstand

(ot) Zu den Vorstandswahlen im Linken. Kreisverband der Region kam Adelheid Rupp, ehemalige Landtagsabgeordnete, und eine der neuen Landeschefinnen nach Ingolstadt, um die Wahlstrategie als echte Oppositionspartei zu diskutieren. Handlungsfelder werden genügend gesehen, so Rupp – von Gesundheit über Pflege bis zu den Kitas. Die Wahlversammlung der LINKEN. bekräftigte die Unterstützung der Beschäftigten in den nächsten Tarifrunden und beim Ringen um bessere Arbeitsbedingungen vor allem in den Dienstleistungsberufen wie Pflegekräfte. Daneben sind der Klimawandel genauso wie eine Ablehnung der Kriegspolitik durch Waffenlieferungen ein wichtiges Thema.

Durch die Coronapandemie verzögert fanden die Wahlen im Kreisverband statt. Eva Bulling- Schröter, amtierende Stadträtin und Moritz Fuchs vertreten die Partei als gleichberechtigte Kreissprecher nach außen. Der geschäftsführende Kreisvorstand wird mit Roland Meier und Sahra Eichberg (Eichstätt) ergänzt. Als BeisitzerInnen fungieren Dominik Eigner (Eichstätt), Gabriele Nava (Neuburg), Franceso Garita, Jan Windecker, Lina Schwarzott, Melihat Bal, Henrike Theling (Eichstätt), Roland Hopp und Tim Zachas .

Eva Bulling-Schröter verwies am Ende der Veranstaltung darauf, dass Energie und Mieten  auch in Zukunft bezahlbar sein müssen. Dies sei eine der existenziellen Zukunftsaufgaben. Moritz Fuchs äußerte sich zur Präventivhaft: “Wir wollen keinen Polizeistaat Bayern, sondern ein fortschrittliches, demokratisches Bayern und klagen deshalb als einzige Partei gegen die Präventivhaft“.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter Verwendung einer Pressemitteilung der LINKEN: der Region

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz