Anzeige

Unterwasserdrohne für den THW Ortsverband Ingolstadt

Unterwasserdrohne für den THW Ortsverband Ingolstadt

(ot) Seit März verfügt der Ortsverband Ingolstadt des Technischen Hilfswerks über eine „Chasing Innovation M2“, eine moderne Unterwasserdrohne, die mit Unterstützung des örtlichen THW-Fördervereins beschafft werden konnte. Das flexible Wassergefährt kann in Gewässern bis 100 Meter Tiefe eingesetzt werden und überträgt die Bilder live aus dem Wasser in gestochen scharfer Qualität, auch bei völliger Dunkelheit.

„Das System bietet dem THW zahlreiche neue Einsatzoptionen“, wie Zugführer Wolfgang Zöpfl berichtet.  Primär ermöglicht es den Helfern eine schnelle Lageerkundung und -beurteilung von Unterwasserszenarien. Bei Such- und Rettungseinsätzen oder bei der Inspektion von Bauten unter der Wasseroberfläche erweitert es die Fähigkeiten der Einsatzkräfte im Wasser erheblich. Sie dient zudem als Hilfsmittel, um unbekannte Gewässer abzusuchen, bevor Taucher zum Einsatz kommen.

Das System ist ab sofort einsatzfähig und kann von allen Feuerwehren, Hilfs- und Rettungsorganisationen oder der Polizei im Rahmen der Amtshilfe angefordert werden.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung des THW Ortsverbandes Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz