Anzeige

Wann ist die zweite Boosterimpfung zu empfehlen?

Wann ist die zweite Boosterimpfung zu empfehlen?

(ot) Die Coronaneuinfektionen steigen wieder an. Um sich vor schweren Krankheitsverläufen zu schützen, rät das Gesundheitsamt des Landkreises Neuburg/Schrobenhausen dazu, sich impfen zu lassen. Wer bereits die erste Boosterimpfung erhalten hat, steht derzeit vor der Frage, ob jetzt der richtige Zeitpunkt für eine zweite Auffrischung ist, oder ob ein Abwarten bis Herbst doch sinnvoller erscheint, gerade auch im Hinblick auf die angekündigten Impfstoffe, die auf die neuen Virus-Varianten angepasst sind.

Das Gesundheitsamt rät derzeit insbesondere Personen mit einem geschwächten Immunsystem sowie Personen ab 70 Jahren, die Möglichkeit, sich zum zweiten Mal boostern zu lassen, unbedingt wahrzunehmen. „Für diesen Personenkreis ist ein zweiter Booster auf jeden Fall ratsam, um gut geschützt über den Sommer zu kommen. Wenn die erste Boosterimpfung bereits ein paar Monate zurückliegt, muss für einen guten Schutz unbedingt aufgefrischt werden“, erklärt Dr. Johannes Donhauser, Leiter des Gesundheitsamtes Neuburg-Schrobenhausen.

Der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bietet daher auch wieder Impfungen in Senioren- und Pflegeeinrichtungen durch die mobilen Impfteams des Kreiskrankenhauses Schrobenhausen an. Dazu wurden die Einrichtungen bereits vom Kreiskrankenhaus kontaktiert.

Wer einen Termin für eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung vereinbaren möchte, wendet sich an seinen Hausarzt oder vereinbart einen Termin in der Impfstation des Landkreises in Schrobenhausen, Lenbachplatz 9 bis 10 unter https://impfzentren.bayern/citizen/

Quelle: Die Berichterstattung erfolgt unter Verwendung einer Pressemitteilung des Landratsamtes Neuburg/Schrobenhausen.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz