Anzeige

Warnstreik am Klinikum Ingolstadt angekündigt

Warnstreik am Klinikum Ingolstadt angekündigt

(ot)  Das Klinikum Ingolstadt geht davon aus, dass es am kommenden Montag, zu Einschränkungen bei planbaren Eingriffen kommen kann, jedoch nicht bei der Notfallversorgung und dringenden Behandlungen, teilt die Unternehmenskommunikation des Hauses in einer Presseinformation mit. Ver.di hat für diesen Tag die rund 3.000 tarifgebundenen Mitarbeiter des Klinikums zu einem 24-stündigen Warnstreik aufgerufen.

Das Klinikum hat auf den Abschluss der Notdienstvereinbarung verzichtet, die von der Gewerkschaft ver.di vorgelegt wurde. Diese Vereinbarung hätte zu Abstrichen in der Patientenversorgung- und sicherheit geführt und den ordentlichen Betrieb  gefährdet, teilt ein Unternehmenssprecher mit.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter der Verwendung einer Pressemitteilung des Klinikums Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz