Anzeige

Warnung vor Betrügern im Zusammenhang mit der Coronakrise - auch an der Haustüre

Warnung vor Betrügern im Zusammenhang mit der Coronakrise - auch an der Haustüre

(ot) Zur Zeit vermehren sich bayernweit Anzeigen zu Betrugsfällen und Cyberdelikten im Zusammenhang mit dem Phänomen Corona. So wurden Personen in Schutzanzügen gemeldet, welche sich als Mitarbeiter des Katastrophenschutzes oder des Gesundheitsamtes ausgaben, um über diese Masche in die Wohnung zu gelangen. In anderen Fällen wurde an der Haustüre eine wohl überflüssige Desinfektion der Wohnung angeboten, um dies anschließend teuer in Rechnung zu stellen. Auch Cyberkriminelle haben das Thema für sich entdeckt. So werden massenhaft E-Mails, in deren Anhang sich angeblich wichtige Informationen der WHO zu Corona befinden, verbreitet. Öffnet man diese Anhänge, infiziert man seinen Computer mit verschiedener Schadsoftware. In anderen Fällen werden in Fakeshops medizinische Produkte, wie Atemschutzmasken, angeboten. Bei dubiosen Onlineshops sollte daher keinesfalls eine Vorauszahlung vorgenommen werden. Die Polizei bittet bei Bekanntwerden dieser oder anderer Maschen um einen Hinweis.

Quelle: Polizeiinspektion Pfaffenhofen vom 25.3.2020

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz