Anzeige

Arbeitsgespräch zum Thema Kulturstätten und Künstler in der Krise

Arbeitsgespräch zum Thema Kulturstätten und Künstler in der Krise

(ot) Künstler*innen, Kulturstätten und Gastronomie haben in der Krise nicht gut Kirschen essen. DIE LINKE Stadtratsgruppe lädt deshalb als Vorbereitung zur Stadtratssitzung im März am Donnerstag den 25.02 um 19 Uhr zum Krisengespräch über Zoom. “Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir dieses Jahr aufgrund der Mutationen noch im Pandemiemodus operieren werden, deswegen gilt es jetzt früh kommunale Stützmaßnahmen für die Kultur und Gastrobranche auf den Weg zu bringen.” beschreibt Stadtrat Christian Pauling die Lage. Aus diesem Grund sei am Donnerstag Dirk Külow zu Gast, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kulturpolitischen Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, um über die Lage auf Bundesebene aufzuklären. “Wir wollen uns gemeinsam mit lokal Betroffenen informieren und die gesammelten Ansätze auf konkrete kommunale Hilfsmaßnahmen herunterbrechen.” erläutert Stadträtin Eva Bulling-Schröter das Vorgehen. Neben einer Erweiterung der Außenflächen hält DIE LINKE Stadtratsgruppe beispielsweise auch eine Neuauflage der Clubhilfen für wünschenswert. Natürlich gebe es bei diesem Termin auch die Möglichkeit, Anliegen der Betroffenen nach Berlin zu tragen, aus diesem Grund lädt DIE LINKE.-Stadträtegruppe alle Interessierten zur Teilnahme ein.

Hier der Zoom-Link zur Veranstaltung:
https://zoom.us/j/93131453573?pwd=eDAxSDl6aU0vRTdkQTZ3OEV3WHdydz09


Quelle: Unveränderte Übernahme einer Pressemitteilung der Stadtratsgruppe DIE LINKE. Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz