Einbrüche in Gebrauchtwagenmärkte und Kfz-Werkstätten - Zeugen gesucht

Einbrüche in Gebrauchtwagenmärkte und Kfz-Werkstätten - Zeugen gesucht

(ot) Am gestrigen Sonntagvormittag in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in eine Kfz-Werkstatt mit Autohandel in der Münchner Straße in Ingolstadt ein. Durch Aufhebeln einer Türe verschafften sich die Kriminellen zunächst Zutritt in die Räumlichkeiten. Anschließend durchsuchten sie die Werkstatt samt Bürocontainer nach Fahrzeugschlüsseln, roten Kennzeichen und sonstigen Wertgegenständen. Beim Versuch einen dort befindlichen Pkw Ford Galaxy vom Betriebsgelände zu entwenden, wurden die Einbrecher offenbar gestört und flüchteten mit dem Fahrzeugschlüssel zu Fuß in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Am selben Tag, im Zeitraum zwischen 00.30 Uhr und 13.30 Uhr, kam es zu einem weiteren Einbruch. Wieder versuchten bislang unbekannte Tatverdächtige, ebenfalls durch Aufhebeln einer Werkstatttüre, in den benachbarten Kfz-Betrieb in der Münchner Straße einzubrechen. Jedoch scheiterten sie beim gewaltsamen Öffnen der Zugangstüre. Ein Tatzusammenhang wird geprüft.

Ebenfalls am vergangenen Sonntag, in der Zeit von 18.00 Uhr und 09.30 Uhr des darauffolgenden Tages, brachen bislang unbekannte Täter bei einem Gebrauchtwagenhändler in der Schillerstraße in Ingolstadt ein.  Dabei verschafften sie sich durch Aufhebeln der Eingangstüre Zutritt ins Gebäudeinnere. Anschließend versuchten sie einen an die Wand montierten Tresor aufzubrechen, um an dort aufbewahrte Autoschlüssel zu kommen. Nachdem dies jedoch misslungen war, durchsuchten sie weitere Räumlichkeiten nach anderen Wertgegenständen. Offensichtlich fanden die Tatverdächtigen keine geeigneten Gegenstände, so dass sie schließlich ohne Beute den Tatort verließen.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zu den oben geschilderten Einbrüchen übernommen und bittet darum, verdächtige Wahrnehmungen, die im Kontext der Taten stehen könnten, unter der Telefonnummer 0841-9343-0 zu melden.

Quelle: Übernahme einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz