Anzeige

Stadtrat Alfred Grob trat nicht mehr als CSU-Fraktionsvorsitzender an

Stadtrat Alfred Grob trat nicht mehr als CSU-Fraktionsvorsitzender an

(fot) Die Ingolstädter CSU-Stadtratsfraktion hat auf ihrer Klausurtagung an diesem Wochenende die Weichen für die zweite Hälfte dieser Stadtratsperiode gestellt.  Der bisherige Fraktionsvorsitzende Alfred Grob stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung.
Neuer Fraktionsvorsitzender wird Stadtrat Franz Wöhrl, allerdings erst zum 1. Januar 2023. Stellvertreterin bleibt Stadträtin Patricia Klein, als neuer Stellvertreter kommt Stadtrat Michael Kern, hinzu. Zu den Abstimmungsergebnissen dieser Neuwahlen machte die CSU keine Angaben.

„Als Landtagsabgeordneter habe ich 2020 den Vorsitz vorübergehend übernommen. Ich konnte mich in den folgenden Jahren intensiv in die Stadtpolitik einbringen und gleichzeitig durch mein Landtagsmandat Fördermittel für Ingolstadt erhalten und wichtige Projekte anstoßen. Dies werde ich auch in Zukunft mit aller Kraft weiterverfolgen und der Stadtratsfraktion als engagiertes Mitglied erhalten bleiben", kommentiert Grob seine Entscheidung in einer Pressemitteilung. "Es ist jedoch nun an der Zeit, innerhalb der Fraktion eine Führungsmannschaft unabhängig vom Landtagsmandat aufzubauen. Nach fast drei Jahren gebe ich den Vorsitz an einen langjährig erfahrenen und allseits anerkannten Kollegen gerne weiter", so der derzeit noch amtierende Fraktionsvorsitzende.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter Verwendung einer Pressemitteilung der CSU-Stadtratsfraktion Ingolstadt.

Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies. Einige Funktionen (z.B. eingebundene Videos) können ohne den Einsatz dieser Cookies nicht angeboten werden.

Weitere Infos zum Datenschutz