Anruf: Mehrere Schussabgaben – Polizeigroßeinsatz

Heute Nachmittag gegen 15:40 Uhr meldete sich eine männliche Person telefonisch bei der Polizeiinspektion Eichstätt und teilte mit, dass in Schernfeld ein Mann mit einer Handfeuerwaffe unterwegs sei. Angeblich sei es bereits zu mehreren Schussabgaben im Bereich des Friedhofs gekommen. Der Anrufer gab weiter an, in seinem Auto auf die Polizei zu warten, er habe Blickkontakt zu dem etwa 40-jährigen Mann. Dieser sei circa 175 cm groß und mit grünem Pulli und schwarzer Mütze bekleidet. Innerhalb kürzester Zeit waren 19 Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber am Einsatzort, so ein Polizeisprecher. Das Gebiet wurde großflächig abgesucht. Nachdem keine Personen festgestellt werden konnten, auf die die Beschreibung zutreffend gewesen wäre, wurde eine Anwohnerbefragung durchgeführt. Hierbei ergaben sich keine weiteren Hinweise auf verdächtiges Verhalten oder Schüsse. Der Mitteiler konnte ebenfalls nicht angetroffen werden. Weder dieser noch sonstige Zeugen haben sich bei der Polizei gemeldet. Es werden Ermittlungen in alle Richtungen durchgeführt. „Eventuell handelte es sich auch um einen schlechten Scherz“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Die Polizeiinspektion Eichstätt bittet unter 08421/9770-0 um Hinweise auf Personen mit auffälligem Verhalten, die am Dienstagnachmittag in Schernfeld gesehen wurden.

Quelle: Polizeiinspektion Eichstätt.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige