Drei Polizisten verletzt

Gestern Abend kam es nach dem Faschingsumzug in Vohburg zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten im Bereich der Toiletten beim Rathaus. Noch während der Sachverhalt durch Polizeibeamte aufgenommen wurde, konnte der Haupttäter einige Meter weiter von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes fixiert werden. Beim Anlegen der Handschellen setzte sich der Beschuldigte, ein 35-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis, gegen die Polizeibeamten heftig zur Wehr. Hierbei wurden drei Beamte leicht verletzt, teilt ein Polizeisprecher mit. Auch die beiden Kontrahenten der vorangegangenen Auseinandersetzung, ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt sowie ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen, erlitten durch Schläge ins Gesicht leichte Verletzungen.

Den alkoholisierten 35-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrfacher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde danach, als er sich wieder beruhigte, aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Polizeiinspektion Geisenfeld.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige