Erfolgreiche Schleierfahndung der Polizei Ingolstadt

Heute kurz nach Mitternacht kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt einen französischen Transporter samt Anhänger an der Rastanlage Holledau. Dieses Gespann wurde von einem 19-jährigen Franzosen geführt und als Beifahrer war ein 22-jähriger Franzose mit im Fahrzeug. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass an dem Transporter nur ein Pappkarton als Kennzeichen befestigt war. Diese Kennzeichenkombination wich aber vom original zugeteilten Kennzeichen ab. Außerdem besaß der Fahrer für dieses Fahrzeuggespann nicht die notwendige Fahrerlaubnis. Bei der weiteren Kontrolle wurde beim Beifahrer zudem noch Betäubungsmittel aufgefunden. Auf dem Anhänger wurde ein BMW X 6 transportiert, an dem die Seitenscheibe eingeschlagen und im Innenraum diverse Instrumente fehlten. Einen Eigentumsnachweis über den BMW konnten beide Insassen nicht vorweisen und ihre Angaben waren widersprüchlich. Deswegen wurde der BMW sichergestellt, um die Eigentumsverhältnisse abschließend zu klären.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige