Fasching: Mehrere Polizeistreifen nötig

Am gestrigen Samstagabend kam es während dem Faschingstreiben im Bereich der Försterstraße in Kipfenberg zunächst zu einer Streitigkeit, in deren Verlauf ein 15-Jähriger einem 23-Jährigen ins Gesicht schlug. Der 15-Jährige wurde nach der Anzeigenaufnahme von der Polizei nach Hause gebracht und an eine Erziehungsberechtigte übergeben. Kurze Zeit später konnte der 15-Jährige jedoch mit einem neuen Kostüm wieder im Partyzelt festgestellt werden. Weil sich bei der darauffolgenden Ingewahrsamnahme des Jugendlichen mehrere Unbeteiligte einmischten, sich aggressiv gegenüber den Einsatzkräften zeigten und diese beleidigten, mussten mehrere Polizeistreifen hinzugezogen werden. Insgesamt wurden drei Personen in Gewahrsam genommen und mehrere Strafverfahren eingeleitet, so ein Polizeisprecher.

Quelle: Polizeiinspektion Beilngries.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige