Neue Volksbegehren in Bayern?

Die am bei der jüngsten Landtags- und Bezirkstagswahl erreichten Wählerstimmen ermöglichen der ÖDP eine Teilhabe an der staatlichen Parteienfinanzierung. „Dieses Geld werden wir in den nächsten Jahren in direktdemokratische Initiativen investieren: falls notwendig, in ein Volksbegehren ‚Rettet unser Grundwasser!‘ oder gegen den Flächenfraß“, erklärten die ÖDP-Landesvorsitzenden Agnes Becker und Tobias Ruff gestern nach dem Beschluss der Delegierten auf dem Landesparteitag in Ingolstadt. Die Steigerung des landesweiten ÖDP-Ergebnisses sei ein Zuwachs gegen den Trend gewesen.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige