Telefonbetrüger mit hoher Beute

Telefonbetrügern gelang es am gestrigen Mittwoch, einen Rentner zur Herausgabe wertvoller Uhren zu bewegen. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

In den Mittagsstunden rief eine Täterin bei dem Rentner an, gab sich als dessen Tochter aus und erklärte, sie hätte einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Eine Inhaftierung sei nur durch die sofortige Zahlung einer hohen Kaution abzuwenden. Die Forderungen wurden durch ein Telefonat mit einem angeblichen Staatsanwalt noch verstärkt und das Opfer so weiter unter Druck gesetzt.

Noch während des Telefongesprächs erschien gegen 15.00 Uhr ein weiterer Täter an der Wohnadresse des Betrogenen und übernahm hochwertige Uhren im Wert eines fünfstelligen Eurobetrages.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet eventuelle Zeugen, auffällige Beobachtungen im Kontext eines Unbekannten im Bereich der Straße Am Gwendt im Ingolstädter Stadtteil Gerolfing unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden.

Quelle: Die Erstellung des Artikels erfolgte unter Verwendung einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige