Kliniken des Bezirks mit deutlichem Gewinn

Die Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) gingen in der Planung für das Wirtschaftsjahr 2022 von 200 000 Euro Gewinn aus. Tatsächlich wurde im Jahresabschluss allerdings 2022 ein Jahresergebnis von 3,5 Millionen Euro erzielt. Das Gesamtvermögen wuchs auf 712 Millionen Euro.
Die Kliniken des Bezirks Oberbayern zählen über 8100 Beschäftigte, davon 800 Ärztinnen und Ärzte und 3.329 Mitarbeitende der Gesundheits- und Krankenpflege.

Derzeit prüft der Bezirk Oberbayern den Ausstieg aus dem Krankenhauszweckverband Ingolstadt. Die Prüfung soll Ende 2025 abgeschlossen sein. Im Falle eines Ausstieges beabsichtigt der Bezirk, die psychiatrische Versorgung im Klinikum Ingolstadt in die Kliniken des Bezirks Oberbayern zu überführen.

Der kbo-Jahresbericht 2022 ist unter https://kbo.de/fileadmin/user_upload/Veroeffentlichungen/Broschueren/kbo_Jahresbericht_2022.pdf abrufbar.

Quelle: Eigene Berichterstattung.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige