Mann fällt Platte aus rund zehn Metern auf den Kopf

Am gestrigen Freitagvormittag ereignete sich auf einer Baustelle auf dem Gelände des Audi Driving Experience Centers in Heinrichsheim ein Unfall, bei dem ein Arbeiter verletzt wurde. Beim Eintreffen der Polizei befanden sich bereits Rettungskräfte vor Ort, die einen 49-jährigen kroatischen Bauarbeiter medizinisch erstversorgten. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass dem Mann eine OSB-Platte aus einer Höhe von rund 10 Metern auf den behelmten Kopf fiel. Der kroatische Arbeiter erlitt hierbei eine Kopfverletzung, sowie eine sogenannte HWS-Distorsion, so ein Polizeisprecher. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Der Mann konnte am späten Abend das Krankenhaus wieder verlassen. „Offensichtlich haben ein Schutzengel, sowie der getragene Helm, den Mann vor schlimmeren Verletzungen bewahrt“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. 

Aufgrund der vor Ort gemachten Feststellungen kann zum jetzigen Stand ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden, welches zum Unfall führte, weshalb gegen zwei kroatische Bauarbeiter ein Verfahren wegen der Fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet wurde.

Quelle: Polizeiinspektion Neuburg

Diesen Beitrag teilen
Anzeige