Nach Morddrohung in die Arrestzelle

Am gestrigen Dienstagabend kam es in einer Arbeiterunterkunft im Ingolstädter Süden zu einer Auseinandersetzung zwischen drei polnischen Staatsangehörigen. Ein 33-Jähriger drohte seinen zwei 21-jährige Landsleuten unter Vorhalt eines Messer an, sie zu töten, und zerschlug Geschirr in der gemeinsamen Küche. Aus Angst vor dem Mann verständigten die Mitbewohner die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten saß der 33-Jährige vor der Unterkunft und trank Bier. Da ein Alkotest einen Wert deutlich über 1,5 Promille ergab, wurde der Pole zur Ausnüchterung auf die Dienststelle verbracht. Das Messer konnte sichergestellt werden, den 33-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Sachbeschädigung.

Quelle: Polizeiinspektion Ingolstadt

Diesen Beitrag teilen
Anzeige