Drei Jahre Haft wegen Vergewaltigung

Das Ingolstädter Landgericht verurteilte heute einen bekannten Ingolstädter Unternehmer wegen Vergewaltigung einer Praktikantin zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren. Bei einem Strafmaß von über drei Jahren ist eine Bewährungsstrafe nicht möglich. Das Gericht sah die Vergewaltigung einer zum Tatzeitpunkt (3. Mai 2022) 18-jährigen Schülerpraktikantin durch den damals 50-Jährigen als erwiesen an. Das Urteil ist bislang nicht rechtskräftig. Der Verurteilte kann dagegen Rechtsmittel einlegen.

Quelle: Eigene Berichterstattung.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige