„St. Monika“: Noch kein Vertrag unterzeichnet

Zum Thema „St. Monika“ teilt der Ingolstädter Stadtsprecher Michael Klarner auf Anfrage von O-T(h)öne mit, dass es zur Bebauung noch keinen Vertrag zwischen der Kirche und der Gemeinnützigen Wohnungsbau GmbH Ingolstadt (GWG) gibt. „Zunächst bleibt die Befassung des Stadtrats abzuwarten“, so Klarner.

Wie berichtet will die Kirchenstiftung St. Augustin das Areal von St. Monika einer nachhaltigen und sozial-ausgewogenen Nutzung zuzuführen. Daher sind Kirchenvertreter auf die GWG zugegangen, die sich dort einen geförderten Wohnungsbau für die Stadt vorstellen kann. Die Kirche St. Monika wurde in jüngster Vergangenheit vom Bistum Eichstätt profaniert. Gegen die Pläne gibt es Widerstand aus der Bevölkerung.

Quelle: Eigene Berichterstattung.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige