Streifenwagen in Brand gesetzt

Am Neujahrsmorgen war eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Dachau zu einem Einsatz beordert worden. Als die uniformierten Beamten ihren Einsatz beendet hatten und zu ihrem abgestellten Streifenfahrzeug zurückkehren wollten, teilte ihnen ein Passant mit, dass dieses brennen würde. Die Polizeibeamten eilten daraufhin umgehend zu ihrem Dienstfahrzeug. Ihnen gelang es mittels eines im Wagen befindlichen Feuerlöschers, den Brand sofort zu löschen und damit ein völliges Abbrennen zu verhindern. Dennoch entstand am Einsatzfahrzeug ein erheblicher Sachschaden. Nachdem die Beamten bei ihren Löscharbeiten eine Feuerwerksbatterie unter ihrem Fahrzeug feststellen konnten, muss derzeit vom Verdacht einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat hierzu die Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Oberbayern Nord.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige