Alarmmeldung: Rauch und Brandgeruch im Klinikum

Am gestrigen Samstag rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr Ingolstadt zum Klinikum Ingolstadt aus. Anlass war die Meldung von Klinikpersonal über wahrgenommenen Brandgeruch und sichtbaren Rauch. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte konnte vorübergehend ein Brandgeruch im Außenbereich festgestellt werden. Daraufhin wurden umgehend umfassende Erkundungsmaßnahmen der Feuerwehr sowohl innerhalb des Klinikums als auch im Außenbereich eingeleitet. Eine intensive Überprüfung von Räumlichkeiten, Luftansaugöffnungen und der Umgebung mithilfe einer Drehleiter führte nach etwa einer halben Stunde zur Entwarnung. Zur Sicherung des Stadtgebiets wurden zusätzliche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert, um mögliche Folgeeinsätze abzudecken. Insgesamt waren etwa 70 ehren- und hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Ingolstadt alarmiert. Über die Anzahl, der ebenfalls umfangreich alarmierten Einheiten des Rettungs- und Sanitätsdienstes, nebst Leitenden Notarzt Sanitätseinsatzleitung und der Unterstützungsgruppe der Sanitätseinsatzleitung machte das örtliche Amt für Brand- und Katastrophenschutz keinerlei Angaben.

Quelle: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Ingolstadt

Diesen Beitrag teilen
Anzeige