Grundschule Hundszell: Jahrelange Enttäuschungen

Einmal mehr muss sich der Bezirksausschuss Südwest in seiner jüngsten Sitzung mit der Schule Hundszell beschäftigen. „Wir kämpfen seit Jahren für den Erhalt unserer Schule. Zusagen und Planungen der Verwaltung gab es viele. Eine Umsetzung dieser Planungen ist bis heute nicht realisiert“, heißt es in einer Pressemitteilung des CSU-Ortsvereins Ingolstadt Südwest. „Die Enttäuschung ist deutlich spürbar, nicht nur bei den engagierten Eltern, sondern auch bei uns als politische Vertreter unseres Ortsteils“, so Robert Wagner, CSU-Ortsvereinvorsitzender. „Wir hoffen seit Jahren auf die notwendigen Verbesserungen für unsere Schule Hundszell. Bildung war und ist schon immer die Investition in die Zukunft unserer Kinder. Wie viele Eltern müssen noch warten, dass ihre Kinder eine angemessene Schule in Wohnortnähe haben“, so Wagner weiter.

Der CSU-Ortsverband appelliert eindringlich an alle Verantwortlichen, das Vorhaben voranzutreiben. Hundszell verdient mehr als leere Versprechungen und unerfüllte Pläne. Die Kinder und Eltern haben ein Recht auf eine positive Zukunft für unsere Schule Hundszell. Die Bildung unserer Kinder sollte nicht Spielball der Politik sein! Zuletzt hieß es aus der Verwaltung, die Kinder könnten Ende 2024 in eine neue Schule einziehen – wenn nichts schiefgeht.

Quelle: Pressemitteilung des CSU-Ortsverbandes Ingolstadt Südwest.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige