Ingolstadt: Studentenwohnheim evakuiert

In einem Studentenwohnheim in der Ingolstädter Altstadt kam es am gestrigen Freitagabend aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand von einer Kartonage im ersten Obergeschoss. Der entstandene Rauch sammelte sich im Flur, daraufhin verständigte eine aufmerksame Bewohnerin die Integrierte Leitstelle. Bei Eintreffen der Feuerwehr, brannte es nicht mehr.

Mehrere Stockwerke und Wohnungen wurden durch die Floriansjünger kontrolliert und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Nach rund einer Stunde konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzte Personen gab es nach Angaben der Feuerwehr keine.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie mehrere Freiwillige Feuerwehren aus dem Stadtgebiet, die allerdings in einer Mitteilung des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz Ingolstadt nicht konkret benannt wurden. Ferner machte die Behörde keinerlei Angaben über die eingesetzten Kräfte des Rettungsdienstes. Insgesamt waren 45 Einsatzkräften der Feuerwehr in das Einsatzgeschehen eingebunden.

Quelle: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Ingolstadt.

Diesen Beitrag teilen
Anzeige