Mehrere Einsätze für Ingolstädter Feuerwehren

Zu mehreren Einsätzen rückte die Ingolstädter Feuerwehr am heutigen Vormittag innerhalb des Stadtgebietes aus. Bereits am frühen Morgen wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr aufgrund des durch einen Bürger wahrgenommen akustischen Signals einer Brandmeldeanlage in ein aktuell leerstehendes Gebäude in die östliche Ringstraße alarmiert. Die Einsatzkräfte verschafften sich vor Ort Zugang zum Objekt und konnten als Auslösegrund einen massiven Wasserschaden aufgrund beschädigter Wasserleitungen feststellen.
Später kam es auf der Bundesautobahn 9 zwischen der Anschlussstelle Ingolstadt Süd und Manching zu einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Etting mit 18 Einsatzkräften, sowie Rettungsdienst und Polizei.

Gegen Mittag kippte auf der Manchinger Straße ein Streufahrzeug um, wodurch Kraftstoff und Sole austraten. Durch die Berufsfeuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Umweltschaden durch das Auffangen und Abbinden der Betriebsmittel unterbunden. Parallel kam es zu aufgelaufenen Brandmeldeanlagen in zwei Hallen des Güterverkehrszentrums. Die eingesetzten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Etting und Friedrichshofen konnten nach einer umfassenden Erkundung technische Störungen als Auslösegründe ausmachen.

Quelle: Amt für Brand- und Katastrophenschutz Ingolstadt.
Diesen Beitrag teilen
Anzeige