Großeinsatz an der Staustufe Ingolstadt

Heute Vormittag wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften auf die Donau oberhalb der Staustufe Ingolstadt alarmiert. Laut den Mitteilern war dort eine Person im Wasser gesichtet worden, die zu ertrinken drohte. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, war der Person bereits von aufmerksamen Passanten ein Rettungsring zugeworfen worden. Die steile Böschung erschwerte dabei die Rettungsaktion. Schließlich konnte die Dame gemeinsam durch Kräfte der Polizei und der Feuerwehr ans Ufer gebracht werden. Zur Untersuchung wurde die Frau an den Rettungsdienst übergeben und anschließend ins Klinikum Ingolstadt zur weiteren Versorgung transportiert. Neben den Einheiten der Polizei, des Rettungsdienstes, der Wasserwacht und der Besatzung eines Rettungshubschraubers war die Feuerwehr Ingolstadt mit mehreren Booten sowie der Tauchergruppe im Einsatz.

Quelle: Berufsfeuerwehr Ingolstadt
Diesen Beitrag teilen
Anzeige