OB: Es darf nicht ins Dach hereinregnen

Der öffentliche Druck wegen des sanierungsbedürftigen Katharinen Gymnasiums wird mittlerweile offenbar so groß, dass nun Oberbürgermeister Christian Scharpf (SPD) tätig wird. Durch die Pressestelle der Stadt ließ der Oberbürgermeister heute erklären: „Schwerpunkt der städtischen Bauinvestitionen ist und bleibt der Bereich Kitas und Schulen. Daher schauen wir uns die Situation des Katharinen Gymnasiums, insbesondere das Dach, noch einmal gesondert an“. Zusammen mit Schulleiter Schickel, Baureferent Hoffmann und Bildungsreferent Engert möchte sich Scharpf ein Bild vor Ort machen. „Trotz des grundsätzlichen Spargebots bei öffentlichen Ausgaben darf es in einer Schule freilich nicht ins Dach hereinregnen. Die Sanierung des Dachs wird deshalb beschleunigt werden“, wird das Stadtoberhaupt in der Mitteilung zitiert.

Quelle: Pressestelle der Stadt Ingolstadt

Diesen Beitrag teilen
Anzeige